Sartù di riso und Gattò di patate

Sartù di riso

Ein Reisauflauf, der mit Erbsen, unterschiedlichen Käsesorten, Fleisch und Tomatensauce zubereitet wird und dessen Name wahrscheinlich von dem französischen Wort surtout abgeleitet ist; Werk des kulinarischen Könnens der Monzù genannten Köche (von französisch Monsieur), die im Dienste der adeligen neapolitanischen Familien standen.

Gattò di patate

“ Dieser Begriff, der den Neapolitanern so am Herzen liegt, ist das dialektale Radebrechen des französischen Wortes “gateau” und benennt einen charakteristischen Kuchen, der aus zerquetschten Kartoffeln, unterschiedlichen Käse- und Wurstsorten besteht und dessen Ursprung mit der Klosterkultur der Klarissinnen in Verbindung steht” (aus A Tavola con Antonio Tubelli - Zu Tisch mit Antonio Tubelli)

abgelegt unter: