Pasta cresciuta

Die kleinen Pizzen aus Hefeteig (Pasta cresciuta heißt wörtlich: gewachsener Teig) sind eine neapolitanische Spezialität, "nu sfizio", eine kleine Gaumenfreude, die in den Winkeln Neapels als Schnellimbiss entstanden ist. Das Rezept ist sehr einfach, es handelt sich im Grunde nur um einen gegangenen Hefeteig, der frittiert wird und den man im Gehen zu sich nimmt (wie man es tut, wenn man ihn auf den neapolitanischen Straßen kauft), man kann ihn aber auch als Antipasto zu Tisch oder in einem Buffet servieren.

 

pasta-cresciuta.jpg

ZUTATEN

Zutaten für ca. zehn Bällchen Pasta cresciuta:
- 150 gr. Mehl Typ 00,
- 8 gr. Instanthefe,
- eine Prise Salz,
- so viel Wasser, wie benötigt wird, um einen dickflüssigen Teig herzustellen.

ZUBEREITUNG

1) Zutaten vermischen,
2) einen Löffel Teig nehmen und ihn direkt in das heiße Öl tropfen lassen,
3) der Teig wird sofort beginnen zu frittieren und sich aufzublasen.